Thai-Amulet-Fair Shop - Geweihte Original Amulette und Tempel Statuen aus Thailand mit Echtheits- und Weihegarantie

Chao Khun Nor

(Phra Chao Khun Norrarat Rachamanit)

05.02.1897 - 08.01.1971

Wat Thepsririn - Bangkok - Thailand

König Varjiravudh von Siam - Rama VI von Thailand - Chao Khun Nors geliebter König
Chao Khun Nor im Wat Thepserin Bangkok
Chao Khun Nor - Seine letzte Weihe am 25.12.1970
Chao Khun Nor während der Meditation  im Wat Thepserin

Chao Khun Nor Trai Phakee Long Rak Pid Thong Phim Lek Phra Keow 2513

Chao Khun Nor Trai Phakee Phim Lek Phra Keow 2513

Chao Khun Nor Trai Phakee Roop Muean Long Rak Pid Thong Phim Lek 2513

Chao Khun Nor Trai Phakee Roop Muean Long Rak Pid Thong Phim Lek

Chao Khun Nor Rian Sangkathi Nuea Thong Kam

Chao Khun Nor Rian Nuea Thong Kam BE 2513

Chao Khun Nor - Trai Pakee Phim Lek 2513

Chao Khun Nor Trai Pakee Phim Lek Chinarat

Chao Khun Nor Trai Pakee BE2513

Chao Khun Nor Trai Pakee

Chao Khun Nor Amulett - Nag Glaam Ngern (Silber)

Chao Khun Nor - Nag Glaam Ngern

Chao Khun Nor Kanok Kang Amulett BE 2513

Chao Khun Nor Kanok Kang

Chao Khun Nor Amulett - Serie Nag Glaam

Chao Khun Nor Amulett - Nag Glaam Thong Daeng

Chao_Khun_Nor_Kanok_Kang_Thong_0101

Chao_Khun_Nor_Kanok_Kang_Thong_0102

Chao Khun Nor Amulett - Loongya 2513

Chao Khun Nor Amulett - Loongya Rückseite

Chao Khun Nor Yood Nham Bai Po Lek BE2513

Chao Khun Nor Yood Nham Bai Po Lek 1970

Chao Khun Nor Roop Muean Bai Po Ngern BE2513

Chao Khun Nor Roop Muean Bai Po Ngern BE2513

Chao Khun Nor Rian Pokasap BE 2513 Thong Daeng

Chao Khun Nor Rian Pokasap Nuea Thon Daeng

Chao Khun Nor Hankang - Vorderseite

Chao Khun Nor - Hankang - Rückseite

Chao_Khun_Nor_Nak_Prok_0101

Chao_Khun_Nor_Nak_Prok_0102

Chao Khun Nor Nag Glaam Amulett Nüa Loha

Chao Khun Nor Amulett Nag Glaam Nüa Loha

Chao Khun Nor Rian Thong Daeng

Chao Khun Nor Rian Thong Daeng 2513

Rian Ngern Longya Chao Khun Nor - Vorderseite

Rian Ngern Longya Chao Khun Nor - Rückseite

Chao_Khun_Nor_Phra_0103

Chao_Khun_Nor_Phra_0101

Chao_Khun_Nor_Phra_0102

Chao Khun Nor Phra Gring BE 2513

Chao Khun Nor Phra Kring von 1970

Chao Khun Nor - Phra Somdej Pong Nuea Wan

Chao Khun Nor - Phra Somdej Sai Rung Nak Prog

Chao Khun Nor Amulett Phra Somdej Sai Rung Nak Prog

Chao Khun Nor Phra Somdej Sairung (Regenbogen)

Chao Khun Nor Phra Somdej Sairung Rückseite

Chao Khun Nor Phra Somdej Nak Prok Nuea Pong

Chao Khun Nor Phra Somdej Nak Prok

Phra Nüa Pong Chao Khun Nor - Vorderseite

Phra Nüa Pong Chao Khun Nor - Rückseite

Chao Khun Nor Biografie aus dem Jahr 2518 (1975)

Chao Khun Nor Buch - Sein Leben und seine Amulette

Chao Khun Nor Amulett Bestimmungsheft

Chao Khun Nor Silber Ring in Original Box BE 2547

Chao Khun Nor Silber Ring vom 24.12.2004

Chao Khun Nor Silber Ring vom 24.12.2547

Chao Khun Nor Phra Chaiwat in Original Box

Chao_Khun_Nor_Phra_Chaiwat_2004

Chao_Khun_Nor_Phra_Chaiwat_2547

Chao_Khun_Nor_Phra_Chaiwat_Unten

Chao_Khun_Nor_Statue_Auto_01

Chao_Khun_Nor_Statue_Auto_02

Chao Khun Nor Logget Amulett mit Original Box

Chao Khun Nor Logget Gelb - Wat Thepserin

Chao Khun Nor Logget Gelb - Rückseite vergoldet

Chao_Khun_Nor_Thamma_Vitago

Chao_Khun_Nor_Thamma_Vitago_Silber

Chao_Khun_Nor_Thamma_Vitago_2004

Chao Khun Nor Portrait Logget Amulett

Chao Khun Nor Amulett mit vergoldeter Rückseite

Chao_Khun_Nor_Phra_Gring_Box

Chao Khun Nor Phra Gring - Kleinserie 888 Stück

Chao Khun Nor - Phra Gring nummerierte Serie

Chao Khun Nor Phra Gring 2547

Chao_Khun_Nor_Statue_13cm_01

Chao_Khun_Nor_Statue_13cm_02

Chao Khun Nor Logget Gruen - Wat Thepserin

Chao Khun Nor Logget Gruen - Rückseite vergoldet

Chao_Khun_Nor_Statue_20cm_01

Chao_Khun_Nor_Statue_20cm_02

Chao_Khun_Nor_Statue_30cm_01

Chao_Khun_Nor_Statue_30cm_02

Chao_Khun_Nor_Statue_30cm_03

Chao_Khun_Nor_Statue_30cm_04

Chao_Khun_Nor_Statue_30cm_05

Chao_Khun_Nor_Statue_30cm_06

Chao Khun Nor auf dem Totenbett in seiner Kuthi im Wat Thepserin Bangkok

Chao Khun Nor wurde als erstes Kind im Jahr des Hahns, am Samstag den 5. Februar 1897 geboren. Sein bürgerlicher Name war Norrarat Rachamanit. Er war einer der ersten Studenten der 1899 neu gegründeten Chulalongkorn Universität in Bangkok. Nach Abschluss seines Studiums wurde er Offizier der königlichen Palastgarde und stieg schnell zum Oberstleutnant auf.

Chao Khun Nor wurde Privatsekretär seiner königlichen Hoheit, König Varjiravudh, Rama VI von Thailand. Phra Chao Khun Nor genoss das uneingeschränkte Vertrauen seiner königlichen Hoheit, dass dieser im Jahre 1922 mit der Verleihung des höchsten thailändischen Adelstitels “Chao Phraya” belohnte. Chao Khun Nor war gerade einmal 25 Jahre alt als ihm der Titel verliehen wurde.

Als seine königliche Hoheit, im Jahr des Stiers, am Mittwoch den 25.11.1925 verstarb, hofften die Eltern von Chao Khun Nor, dass dieser eine Dame heiratet, die seine Eltern für ihn ausgesucht hatten. Doch Chao Khun Nor´s Verehrung und Liebe zu seinem König war so groß, dass er seinen Eltern mitteilte, das er zum Mönch ordinieren würde, um seinen geliebten König zu ehren. Bevor er ordinierte verschenkte er sein ganzes Hab und Gut, sein Vermögen und seine Ländereien, damit er nichts weltliches mehr hinter sich ließ.

Chao Khun Nor ordinierte einen Tag vor der Verbrennungszeremonie seiner königlichen Hoheit König Varjiravudh, im Wat Thepsririn in Bangkok. Als Ordinationsdatum wird oft der 25.11.1925 angegeben, was jedoch nicht stimmen kann, da seine königliche Hoheit am 25.11.1925 verstarb und König Prajadhipok (Rama VII) am 26.11.1925 gekrönt wurde. Vermutlich ordinierte Phra Chao Khun Nor am Freitag den 25.12.1925.

Phra Chao Khun Nor hatte viele Anhänger, die ihn im Tempel besuchten, einige kamen um sich von ihm die Zukunft voraussagen zu lassen, andere baten um Rat bei persönlichen Problemen und viele kamen um Gaben darzureichen. Phra Chao Khun Nor hielt jedoch strikt die 227 Mönchsregeln ein und wies die Geschenke zurück, das machte seine Anhänger nicht gerade glücklich. Doch Phra Chao Khun Nor wollte sich von allen weltlichen Dingen und Problemen lösen, weshalb er sich nicht mit weltlichen Problemen und Angelegenheiten belastete.

Phra Chao Khun Nor erklärte, dass er zu Ehren seines toten Königs ordinierte und mit reinen Herzen die Lehren Buddha´s studieren wolle. Er müsse erst die Lehren Buddha´s verstehen und zur Selbsterkenntnis finden, bevor er die Probleme seiner Anhänger lösen könne!

Chao Khun Nor meditierte jeden Tag von Morgens bis Abends, er war Vegetarier und nahm ausschließlich eine Vegetarische Mahlzeit pro Tag zu sich. Bis zu seinem verlöschen behielt er dies bei und er verlies nach seiner Ordination auch nie wieder den Tempel.

Selbst als während des 2. Weltkrieges alle Mönche vor den japanischen Bomber aus dem Tempel flohen, verließ er den Tempel nicht! Chao Khun Nor hat die Fähigkeit besessen in die Zukunft zu schauen und Gedanken zu lesen, doch zunächst zweifelten die Menschen an seinen Fähigkeiten, erst als ein vorausgesagtes Ereignis genau so eintraf, wie er es “gesehen” hatte, waren die Menschen überzeugt. Von da an brachten die Menschen ihre Amulette, die von anderen berühmten Mönchen stammten zu Phra Chao Khun Nor, der diese erneut weihte. Auf drängen und bitten seiner Anhänger fing er an Weihe Zeremonien abzuhalten und mit den Amuletten zu meditieren.

Am 22.03.1970 weihte Chao Khun Nor in Anwesenheit eines Reporters Amulette. Als dieser die Bilder entwickelte, waren helle Lichter zu sehen, die von der Bürste, mit der Chao Khun Nor die Amulette mit Weihwasser bespritzte, ausgingen. Der Reporter der schon viele Zeremonien von anderen großen Mönchen fotografierte, hatte so etwas noch nie zuvor gesehen. Der Reporter nahm noch mehrmals Fotos von Weihe Zeremonien auf, die Phra Chao Khun Nor durchführte und jedes mal war auf den Fotos das gleiche magische Leuchten zu sehen. Dieses wurde anscheinend durch die magischen Segensformeln und die Kraft des Geistes Chao Khun Nor´s verursacht.

Der ehrwürdige Phra Chao Khun Nor hat den Tag seines Eingangs in das Nirvana selbst vorausgesagt. Einige Monate bevor er diese Welt verließ, rief er seinen Neffen, die viele Jahre lang für ihn gut sorgte, zu sich. Er sagte seinem Neffen, dass er ein Amulett für ihn machen wolle, dafür trug er ihm auf einige Steine zu besorgen. Die Steine mussten unbedingt von einer Stelle namens Bang-Bo in Samut Prakhan stammen. Chao Khun Nor gab dieser Stelle den Namen Bang-Bo, weil es ein Glück bringender Name ist. Bo bedeutet soviel wie Teich und Chao Khun Nor meinte damit einen Teich aus Gold und Silber.

Seine Neffe fragte ihn: Warum müssen es Steine sein? Chao Khun Nor erwiderte: Die Steine werden jeden Tag getreten, aber niemals böse, genau so wie jeder Vater und jede Mutter auf dieser Welt ihrem Kind vergeben wird, egal welches Unrecht es auch begangen hat!

Chao Khun Nor wies seinen Neffen an, die Steine in einem aus Papier, Silber oder Gold gemachten Bodhibaumblatt zu wickeln und den Namen des Trägers darauf zu schreiben.

 Dieses Ereignis ist sehr bedeutungsvoll, denn bis zu diesem Zeitpunkt hat Chao Khun Nor kein einziges Amulett kreiert, es kamen immer nur Spender, die Amulette haben fertigen lassen und Chao Khun Nor solange bedrängten bis dieser sie weihte. Zum ersten mal hatte Chao Khun Nor ein eigenes Amulett kreiert!!! Von diesen Steinen bekamen alle Mönche des Wat Thepsririn einen geschenkt.

In den wenigen Monaten zwischen diesem Ereignis und seinem Eingang ins Nirvana erschuf Phra Chao Khun Nor einige Serien an Phra Pong Amuletten, aus heiligen Ingredienzien, die er uns als Erbe hinterließ! Die letzte Weihe nahm er nur 14 Tage vor seinem verlöschen, am 25.12.1970 vor!

Lange Zeit wurde Chao Khun Nor wegen Krebs behandelt, doch als er den Eingang ins Nirvana kommen sah, lehnte er, trotz der Bitten vieler Menschen, eine weitere medizinische Behandlung ab. Er wählte den Krebs und erduldete sein leiden und die Schmerzen mit einem Lächeln auf den Lippen. Er hinterließ einige Arbeiten, die teilweise auch in Englisch geschrieben sind.

Der ehrwürdige Phra Chao Khun Nor führte sein Mönchsleben unter strengster Einhaltung der 227 Regeln, seine Gedanken und sein Herz waren rein, was seine großen spirituellen Kräfte erklärt.

Chao Khun Nor starb am 08.01.1971 (BE 2514) im Wat Thepsririn an den Folgen seiner Krebserkrankung. Noch im erlöschen strahlte sein Gesicht, seine Lippen zeigten ein Lächeln und seine Handflächen waren, als letzte Respektbezeugung für Buddha, zusammengelegt, so als habe er Buddha einen letzten Wai dargebracht.

Die Verbrennungszeremonie (Pow), an der seine Majestät König Bhumibol und Königin Sirikit teilnahmen, fand am 22. Februar 2515 (1972) statt.

Der ehrwürdige Phra Chao Khun Nor, gehört für mich zu den wirklich großen Mönchen Thailands! Sollten Sie jemals ein Chao Khun Nor Amulett besitzen, so vergessen Sie nie das es ein Stück des Geistes des hoch verehrten Phra Chao Khun Nor darstellt!

Amulette von Chao Khun Nor schützen von Gefahr, Geister und Krankheit, sie schenken ihrem Besitzer Glück und Reichtum, wenn er reinen Herzens ist!

Für Sammler sind Chao Khun Nor Amulette Juwelen in ihren Sammlungen, doch für uns Buddhisten ist es ein Stück der unvergänglichen Kraft und der Seele des ehrwürdigen Chao Khun Nor. Ein unbezahlbares Erbe und Vermächtnis!

Möge dieser große Mönch uns stets ein Beispiel sein und niemals in Vergessenheit geraten.

Last Update: 15.05.2008

Gaestebuch von thai-Amulett.de
Thaikinderhilfe.de - Essen für die Kinder der Ban Subyang Vorschule